Die liebe Sophia vom wunderbaren Blog Leuchttage unterstützt mich heute mit ihrem Gastbeitrag! Ich bin begeistert von ihrer kreativen Idee :) Schaut unbedingt auch auf ihrem Blog vorbei – es lohnt sich!

Hallo  ihr Lieben! Es ist mir eine riesige Ehre, heute Lea mit einem Gastpost unterstützen zu dürfen! Ich bin Sophia vom Blog Leuchttage und schreibe dort über alles, was mich bewegt und inspiriert – insbesondere über verschiedenste DIY´s und Food. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber spätestens ab Februar erwacht in mir diese unglaubliche Vorfreude auf den Frühling. Diese Freude auf blühende Bäume, neue Frische und endlich kein „ich-sollte-jetzt-aber-raus-aber-habe-gar-keine-Lust-drauf-Gefühl“ mehr, beflügelt mich unendlich. Habe ich mich vorher noch dezent zurückgehalten beim Blumenkauf, Umdekorieren der Wohnung und Frühlingsoutfits, kann ich ab jetzt einfach nicht mehr anders, als dem auch wirklich nachzugeben. Das kann dann zwar dazu führen, dass ich völlig verfroren in Sneakers durch die Gegend laufe- aber ich bin mir sicher, ich bin da nicht die einzige!

DIY Kartenständer
In Sachen Deko bin ich hingegen wählerisch. Mit aufgestellten Häschen und Blümchen könnte man mich jagen! Ich liebe es , mit wenigen Details einem Raum ein neues Aussehen zu verleihen. Ein einzelnes Bild, ein extravagantes Kissen oder ein schönes DIY erzeugen eine ganz eigene Wirkung. Und genau aus diesem Grund habe ich euch heute ein ganz wandelbares DIY mitgebracht: Einen Kartenständer. Der bekommt durch schnell austauschbare Bilder oder Sprüche im Nu ein neues Gesicht. Zudem ist er wirklich ganz fix gemacht und eine schöne Inszenierung für das, was euch wichtig ist. Getreu dem Motto“ alles neu macht der Frühling „ dürft ihr ganz beherzt loswerkeln !

DIY Kartenständer
Für einen Klammer- Kartenständer braucht ihr:

Material

  • 3 schwarze Foldback-Klemmer
  • ein Rundholz, 50 cm lang und 0,5 cm breit ( Bastelbedarf oder Baumarkt)
  • Handsäge
  • Schleifpapier
  • Lineal, Bleistift
  • Holzleim oder Heißklebepistole
  • Kerzentablett, 20 cm ( mein Modell war Modell „Benny“ von Engels Kerzen )
  • Postkarten oder Bilder zum klemmen

DIY Kartenständer
Anleitung

1.) Rundholz mit der Handsäge in drei Stücke mit den Maßen 10 cm, 15 cm und 20 cm zusägen. Die Sägestellen mit dem Schleifpapier von Hand begradigen und mögliche Überreste glatt schmirgeln.

2.) Foldback-Klemmer mithilfe der Heißklebepistole an jeweils ein oberes Ende der Holzstäbe kleben, so dass die Metallbügel der Klemmen nach oben zeigen. Gut trocknen lassen.

3.) Kerzentablett gut reinigen, dann die Holzstäbe versetzt so auf das Tablett kleben, dass der größte Stab hinten, der mittlere Stab leicht versetzt davor und der kleinste Stab wiederum leicht versetzt vorne fixiert ist.

4.) Nach dem Trocknen sind sind eurer Phantasie keine Grenzen gesetzt – ihr könnt Bilder, Postkarten, Feder oder Schilder an den Klemmen anbringen. Aber auch To-do-Listen oder wichtige Merkzettel machen sich ganz prima an dem Kartenständer.

DIY Kartenständer
DIY KartenständerDIY Kartenständer
Ich hoffe sehr, dass euch die Idee gefallen hat und wünsche euch – ganz besonders auch dir Lea im Ausland! – schon jetzt einen wunderschönen Frühlingsbeginn – feiert die Wärme, das Leben und das Aufblühen! Lasst es leuchten, eure Sophia