Ganz ehrlich, das mit dem gesund ernähren ist während des Auslandssemesters gar nicht so einfach! Das liegt unter anderem daran, dass ich hier nicht so einen geregelten Rhytmus habe, wie zu Hause und das regelmäßige Mahlzeiten erschwert. Dann kommen noch gelegentliche Essens-Fauxpas in langen Nächten dazu. Und es wird auch dadurch nicht besser, dass hier ungefähr zu allem Pommes serviert werden. Ernsthaft, ich war neulich so schockiert: Als wir an unserem Mädelsabend an der Pizzabestellung saßen und plötzlich die Frage fiel, welche Beilage wir haben wollen, war ich etwas überrascht: Ach, man kriegt auch eine Beilage? So grüner Salat oder so? Klingt eigentlich gut. Neeeeee, welche Pommes ich als Beilage will! Also regular, Chili oder lieber Cheese? Äh, wie also Pommes zur Pizza? Jaja, genau! Gibt’s das bei euch nicht? Ich sag’s euch, nach 2 Stücken Pizza und einer halben Portion Pommes war ich so voll und habe mich so schlecht gefühlt, dass am nächsten Tag wieder etwas leichteres auf den Tisch musste. Zum Glück esse ich allerdings fast immer zu Hause und da darf es dann gerne auch etwas gesünder sein, wie zum Beispiel dieser Feldsalat mit Granatapfel und Avocado!

Feldsalat mit Granatapfel und Avocado
Rezept für Feldsalat mit Granatapfel und Avocado:

Zutaten für 2 Portionen:

  • 100g Feldsalat
  • 2 Avocado
  • 1 Granatapfel
  • Sonnenblumenkerne
  • 2 EL Olivenöl
  • 1/2 Zitrone
  • Salz und Pfeffer

Den Feldsalat gründlich waschen. Die Avocados in Würfel schneiden und zum Feldsalat in eine Schüssel geben. Die Granatapfel-Kerne lösen und zum Salat geben. Den Salat mit Olivenöl und den Saft einer halben gepressten Zitrone anmachen. In einer Pfanne die Sonnenblumenkerne kurz anrösten und über den Salat geben. Schon ist er fertig!

Feldsalat mit Granatapfel und Avocado

Nach diesem leckeren Salat mit Granatapfel und Avocado fühlt man sich hier jedenfalls schon wieder viel gesünder ;) Zum Glück ist das Fitnessstudio auch gleich um die Ecke. So kann ich auch einfach schnell rüberhopsen, wenn mein Gewissen mir wieder Probleme macht. Aber ansonsten rette ich mich einfach mit dem Gedanken, dass das Auslandssemester eine einmalige Erfahrung ist und ich sie mir nicht mit Kalorienzählen verderben möchte!

Feldsalat mit Granatapfel und Avocado
Hand aufs Herz: Passiert es euch auch mal, so sehr zu sündigen, dass ihr euch schlecht fühlt? Und was tut ihr dann dagegen? ;)