Schnell & lecker: Gnocchi Spinat Auflauf

Manchmal muss es einfach schnell gehen. Ich bin ja eigentlich jemand, der Essen gerne zelebriert und so richtig genießt. Aber dann gibt es eben so Tage, an denen für komplizierte Einkäufe, aufwendiges Kochen und langes Herrichten einfach keine Zeit ist. Da würde ich mir dann am liebsten schnell ein Käsebrot und einen Fertig-Milchreis reinschaufeln, damit das Thema Essen schnell “erledigt” ist. Aber auf Dauer ist das in Stressphasen dann doch etwas traurig und unbefriedigend. Für genau solche Momente sind schnelle & leckere Rezepte perfekt – so wie der Gnocchi Spinat Ablauf, den ich das erste Mal bei meiner Mitbewohnerin probiert habe und von dem ich gleich begeistert war. Seitdem gab es ihn bei uns schon öfter und er hat auch schon weitere Anhänger gefunden. Sprich er hat den Blogtauglichkeitstest bestanden :-) Deshalb bekommt ihr heute das Rezept für meinen neuen Favoriten, den Gnocchi Spinat Auflauf!

Gnocchi Spinat Auflauf 1
Rezept: Gnocchi Spinat Auflauf

Zutaten für 4 Portionen:

  • 350 g Gnocchi
  • 2 Mozzarella
  • 1 große Zwiebel
  • 300 g TK-Spinat (oder noch besser frisch :)
  • 4 EL Schmand
  • 4 Tomaten
  • Salz und Pfeffer
  • 1 EL Olivenöl

Und so geht der Gnocchi Spinat Auflauf:

1. Zwiebel in kleine Würfel schneiden und mit etwas Olivenöl in einer Pfanne anbraten.
2. Den Spinat und den Schmand dazu geben und kurz köcheln lassen.3. Den Ofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
4. In einem Kochtopf die Gnocchi kurz im kochenden Salzwasser ziehen lassen.
5. Tomaten in kleine Stücke schneiden und zusammen mit dem Spinat und den Gnocchi in eine Ofenform geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und alles vermischen.
6. Die Mozzarella in feine Scheiben schneiden und darüber geben.
7. Den Auflauf ca. 20 Minuten in den Ofen geben. Fertig.

Gnocchi Spinat Auflauf 5Gnocchi Spinat Auflauf 3
Habt ihr auch ein Lieblingsrezept für Tage, an denen es schnell gehen muss, aber trotzdem lecker sein soll? Ich für meinen Teil hole mir jetzt noch eine kleine Portion von dem Gnocchi Spinat Auflauf – ein bisschen süchtig macht der ja schon ;-)

4 Antworten

  1. Ohne Zwiebeln und Schmand (dafür Joghurt oder Quark) wäre er was für mich. Ich mags ja auch ganz gern mal schnell und einfach :)

  2. Mmh, hört sich gut an. Ich habe gerade alle Zutaten gekauft und werde mich jetzt mal an die Arbeit machen.
    Danke für das schnelle Rezept!
    Liebe Grüße
    UTe

  3. Ach herrje, das sieht ja unglaublich lecker aus!
    Klar, ich kenne diese Tage, an denen es schnell gehen muss, da gibt es bei mir auch häufig Spinat und Nudeln gemixt, aber diese Kombi merke ich mir!
    Danke für die tolle Idee!

    Alles Liebe und bis bald,

    Deine Mona von
    Fleur & Fatale

  4. Solche Tage kenne ich nur zu gut… leider. Bei mir gibt es dann Griespudding (selbst gemacht aus Milch, Gries und Vanillezucker in 15 Minuten), Omelette, Pfannkuchen oder eine Suppen-Pampe aus Kartoffeln und Möhren.
    Dein Auflauf klingt für mich schon fast zu gut für ein keine-Lust/keine-Zeit-Gericht ;)

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*