Seid ihr auch so im Grillfieber? Sobald die Sonne scheint und der Abend frei ist, würde ich am liebsten sofort den Grill anschmeißen und loslegen. Dabei wird es auch nie langweilig, weil die Möglichkeiten unendlich sind. Mindestens genauso wichtig wie das, was man auf den Grill legt, sind für mich die Soßen und vor allem die Beilagen! Meistens gibt es bei uns dann erfrischende Salate oder Ofenkartoffeln. Neulich habe ich aber ein neues Rezept ausprobiert, das so lecker ist, dass ich es mit euch teilen muss! Die Rede ist von Ofengemüse mit Feta und Oliven. Ultra-unkompliziert und ultra-lecker – Versprochen!

Grillbeilage Zucchini Paprika Ofengemüse mit Feta 1Zutaten für 6 Portionen:

  • 3 Zucchini
  • 2 Auberginen
  • 2 rote Paprika
  • 2 gelbe Paprika
  • 8 kleine Kartoffeln
  • 250 g Feta
  • 250 g Kirschtomaten
  • 200 g entsteinte schwarze Oliven
  • 10 EL Olivenöl
  • 3 Zweige Rosmarin
  • 3 Zweige Thymian
  • 5 Frühlingszwiebeln

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Die Kartoffeln kochen. Die Frühlingszwiebeln waschen und 1 Minute blanchieren. Zucchini, Auberginen, Paprika, Frühlingszwiebeln und Kartoffeln in Würfel schneiden und in eine Ofenform geben. Feta in kleinen Stücken dazugeben. Die Kräuter klein hacken und mit 6 El Olivenöl verrühren, dann über das Gemüse geben. In der Ofenform alles gut vermischen und im Backofen 20 Minuten backen. Danach die Kirschtomaten, Oliven und 4 EL Olivenöl über das Gemüse geben und nochmal 10 Minuten backen.

Grillbeilage Zucchini Paprika Ofengemüse mit Feta2Grillbeilage Zucchini Paprika Ofengemüse mit FetaÜbrigens schmeckt das mediterrane Ofengemüse auch ohne Grillen ;) Das Rezept ist jetzt wirklich ganz weit oben auf meiner Lieblingsliste, da es schnell zubereitet ist und einfach total lecker schmeckt. Was ist eure liebste Grillbeilage?