Alte Möbel aufpeppen: Mein neuer Hocker

*enthält Werbung für Immowelt

Wisst ihr, was ich noch schöner finde, als neue Möbel und Deko einzukaufen? Okay, es gibt tatsächlich sehr wenige Dinge, die ich lieber mag, als das. Aber eines ist, alte Möbel auf dem Flohmarkt zu erstehen und sie dann so aufzupeppen, dass sie in neuem Glanz erstrahlen. Das tolle daran ist nämlich, dass man dann noch viel mehr mit dem guten Stück verbindet: Nämlich nicht nur den Besuch auf dem Flohmarkt, sondern auch den ganzen Prozess des Aufhübschens. Die Mühe lohnt sich nämlich meistens total und ich erfreue mich dann jedes Mal am Anblick! Auf unserer Frankreich-Reise dieses Jahr stand (wie jedes Jahr) wieder mein allerliebster Flohmarkt auf dem Programm. Dort gibt es so unglaublich viele schöne alte Möbel, die man hier zu dem Preis niemals finden würde. Das einzig traurige ist natürlich, dass ich mich immer auf kleine Dinge beschränken muss, weil ich ja schlecht einen Tisch und 5 Stühle mit dem Flugzeug zurück nach München transportieren kann. Ich werde aber trotzdem immer fündig: Dieses Jahr ist es ein kleiner Hocker geworden, den ich im Handgepäck zurück in die Heimat verfrachtet habe. Einmal angekommen, wurde er natürlich ein bisschen aufgepeppelt und jetzt ist er mein absoluter Lieblingshocker! Neugierig? Ich zeige ihn euch!

alte-moebel-aufpeppen-3

Nach dem Aufpeppen musste mein neues Lieblingsstück natürlich erstmal eine Verwendung finden! Erst habe ich überlegt, ihn auf den Balkon zu stellen und darauf Pflanzen zu deponieren. Dafür war er mir dann doch zu schade und ich wollte ihn lieber in mein Schlafzimmer einziehen lassen. Der Hocker dient mir jetzt als kleines Abstelltischchen neben meinem Bett, für die Dinge, die ich eigentlich jeden Tag trage und vorm Schlafengehen nur kurz ablegen möchte. Ist er mit seinem Herzchenausschnitt in der Mitte nicht zum Verlieben?

alte-moebel-aufpeppen-1
Alte Möbel aufpeppen – So geht’s:

Man nehme den Hocker oder den anderen Gegenstand aus Holz, der einen neuen Anstrich braucht. Mit Schleifpapier sorgfältig alle Oberflächen des Möbelstücks abschleifen, sodass die obere Lack- oder Farbschicht abgeht. Dann mit Holz- oder Acrylfarbe bemalen und gut trocknen lassen. Wer will, kann dann noch mit einem Lack drüber gehen, das habe ich in dem Fall nicht getan, weil ich gerne den rohen Farb-Look habe!

alte-moebel-aufpeppen-2

alte-moebel-aufpeppen-4
Einem alten Möbel einen Anstrich zu verpassen ist natürlich nur eine von vielen Varianten zum alte Möbel aufpeppen! Man kann zum Beispiel auch alte Sessel wunderbar mit einem schicken Stoff neu beziehen. Oder man verpasst einer alten Kommode mit selbstklebender Möbelfolie einen neuen Look. Es gibt wirklich unfassbar viele Möglichkeiten, auch wenn man dabei natürlich einige Dinge beachten muss. Ganz viele Tipps zum alte Möbel aufpeppen findet ihr beim Immowelt Ratgeber*. So einen Beistelltisch im Shabby Look, wie dort gezeigt wird, habe ich mir als nächstes Projekt vorgenommen :)

alte-moebel-aufpeppen-5
Habt ihr auch schon Erfahrungen mit alten Möbeln vom Flohmarkt, die ihr ein wenig aufgehübscht habt? Und wenn ja, was waren es für Möbelstücke? Ich bin gespannt! :)

Jeden Montag kreative Post erhalten!

Nützliche Tipps und Inspirationen zu Handlettering & Do It Yourself, persönliche Gedanken zu Selbstständigkeit und einem erfüllten Leben, Behind the Scenes Eindrücke aus dem Rosy & Grey Studio - kurzum kreative Impulse für eine inspirierte Woche!

Comments

  1. Das ist ja wirklich ein total süßer Hocker. Ih war schon lang nicht mehr auf unserem Flohmarkt, aber da gibt es auch immer so niedliche Sachen, wo es schwer fällt, dran vorbei zu gehen…aber vielleicht wird es demnächst auch mal wieder was…unser alter Nachttisch in der Schlafstube könnte nämlich mal ausgetauscht werden :)

    ganz liebe Grüße
    Elsa

  2. Also ich stehe auch auf Möbel, mit denen man wirklich was verbindet. Auf dem Flohmarkt haben wir mal Küchenstühle gekauft – allerdings ohne sie aufzuhübschen.
    Dafür haben wir aber beispielsweise einen Couchtisch gebastelt, aus einer alten Euro-Kisten-Wand und alten Balken, die unter dem Dach des Hauses waren, bevor wir das erneuern mussten. Den Tisch liebe ich einfach total – mein erstes Mal mit Stichsäge und volles Teamwork mit Mama!

    Dein Hocker ist wirklich süß! Der wäre mir für den Balkon auch zu schade – vor allem, wo es doch auf die kalte Jahreszeit zugeht.

    Liebe Grüße

  3. Der Hocker sieht wirklich toll aus! Wir haben hier ein ganz ähnlichen, den hat damals noch meine Oma bemalt, so kann man aus einem alten Hocker auch ein schönes Möbelstück machen!
    Liebe Grüße und Dir ein tolles Wochenende!
    Marlene von marlene-bloggt.blogspot.com

  4. Tolle Farbe für den Hocker! Ich habe ja auch nur Vintage-Möbel in meiner Wohnung und vieles wird nach dem Kauf neu lackiert oder umgestaltet. Heute zum Beispiel holen wir unsere neueste Erungenschaft ab: eine Schubladenkommode aus den 50er. Yeah!! Ich freu mich schon so. Wenn du mal sehen willst was ich aus einem alten Hocker gemacht habe, besuch mich doch mal wieder auf meinem Blog: http://www.idimin.berlin/flamingos-sind-die-neuen-eulen-und-kupfer-das-neue-gold-flamingos-are-the-new-owls-and-copper-the-new-gold/
    VG,
    Kali

  5. Liebe Lea,

    der Hocker ist so schön und sicher eine tolle Erinnerung. Ich mag alte, gebrauchte Möbel richtig gerne. Jedes Möbelstück hat seinen eigenen Charakter und seine eigene Geschichte. Ich habe zum Beispiel einen alten Nachttisch von meiner Uroma. Der ist zwar schon ziemlich abgenutzt, aber genau das finde ich eigentlich sehr schön. Vielleicht traue ich mich aber auch mal daran und hübsche ihn ein wenig auf, wie deinen tollen Hocker. :)

    Liebe Grüße,

    Judith

    • Ja, mach das unbedingt :) Danach sieht er sicher wieder frisch aus und du kannst ihn gleich benutzen :)

  6. Huhu Lea :)

    Dein kleiner Flohmarkt-Fund ist ja herzallerliebst *-* Ich kann dich gut verstehen, dass er mit musste – hätte ich auch mitgenommen! Bin auch ein riesen großer Flohamarkt-Fan – rumlaufen, rumstöbern, nette Gespräche führen und feilschen nicht zu vergessen, hihi :D
    Und das ist so wahr, was du da schreibst: Solche Fundstücke haben einfach ihre eigene Story und man sieht es denen an – dadurch werden sie erst so besonders :)

    Wünsche dir eine gute Nacht und eine schöne Restwoche!
    Ich drück dich,
    deine Rosy :*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Copyright © 2018 · Rosy & Grey