Long time no DIY! Ich hatte euch auf Instagram meine selbstgemachte Pinselbank und Pinselhalter aus FIMO gezeigt. Die sind bei euch so gut ankommen, dass viele nach der Anleitung gefragt haben. Also habe ich eine Videoanleitung für euch erstellt!

Wenn du ein Projekt für die Ferienzeit suchst (FIMO eignet sich prima für Kinder!), ein einzigartiges Geschenk für jemanden brauchst, der gerne malt (oder lettert 😊) oder einfach mal Lust hast, FIMO auszuprobieren, kann ich nur sagen: Go for it!

FIMO ist super flexibel, leicht zu verarbeiten und für deshalb alle möglichen tollen DIY-Projekte einsetzbar. Die selbstgemachte Pinselbank wie auch der Pinselhalter sind super einfach umzusetzen und somit auch für FIMO-Neulinge geeignet.

Psst, außerdem habe ich ganz lieb bei FIMO nachgefragt und darf 3 tolle FIMO-Pakete an euch verlosen (mehr Infos zum Gewinnspiel weiter unten).

Jetzt legen wir aber los mit unserem DIY!

Pinselhalter & Pinselbank aus FIMO

Zuerst habe ich noch ein paar Tipps zum Umgang mit FIMO für dich:

  • – Wichtig ist, dass du den Untergrund, also deine Arbeitsfläche und auch deine Hände gut reinigst!
  • Dunkle FIMO Farben färben ab, deshalb empfiehlt es sich, immer mit hellen Farben zu starten und sich nach dem Modellieren von dunkler Farbe gut die Hände zu reinigen. Damit vermeidest du Farbpatzer auf den hellen Farben.

Material:

Das brauchst du an Grundausstattung für beide Projekte:

  • – einen glatten Untergrund (z.B. Kunststoff- oder Glasplatte, Schneidematte)
  • FIMO Acrylroller*
  • – Feuchttücher
  • – Cutter-Messer (oder scharfes Küchenmesser)

Das brauchst du für den PInselhalter im Marmor-Look:

… und das brauchst du für die Pinselbank im Terrazzo Stil:

Video-Anleitung:

Ich erkläre dir hier Step by Step, wie du für beide Varianten vorgehen musst:

Marmorierter Pinselhalter aus FIMO: Schritt für Schritt

1. Reinige deinen Untergrund und deine Hände mit einem Feuchttuch.

2. Nimm deine 2,5 Blöcke weißes FIMO und rolle sie zu einer Kugel zusammen. Aus dieser Kugel formst du jetzt eine längliche Wurst.
Wiederhole diesen Schritt mit deinem schwarzen FIMO.

3. Drehe die beiden FIMO-Würste umeinander – so, als würden sie sich umschlängeln. Das siehst im im Video ab Minute 03:09.

4. Forme jetzt eine gleichmäßige Kugel aus deinen zusammengezwirbelten Farben. Diese rollst du nun wieder zu einer länglichen Wurst.

5. Dein langes Stück schwarz-weißes FIMO faltest du nun 1x zusammen und zwirbelst es wieder umeinander, wie in Schritt 3.
Mache wieder eine runde, gleichmäßige Kugel daraus. So entsteht die Marmorierung.
Wenn du deine Marmorierung noch etwas feiner haben willst, kannst du sie nochmal zu einer langen Wurst ausrollen und wieder zusammenzwirbeln. So lange, bis dir die Musterung gefällt.

6. Sobald du zufrieden bist, nimm deine FIMO-Kugel und rolle sie mit dem Acrylroller aus. Wir wollen eine breite, längliche Fläche haben, die wir nachher gut um unsere Dose legen können und alles abgedeckt ist.

7. Lege deine gereinigte Dose auf dein FIMO und rolle sie ein. Überstehende Reste kannst du mit einem Cutter-Messer abschneiden.
Überlappende Übergänge kannst du mit deinen Fingern glätten.

8. Härte deinen Pinselhalter auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech bei 110 Grad (Ober-Unterhitze) für 30 Minuten im (vorgeheizten) Ofen aus – Fertig!

Pinselbank aus FIMO im Terrazzo Look: Schritt für Schritt

1. Forme aus deiner Grundfarbe (in meinem Fall weiß) eine Kugel.
Drücke sie leicht mit dem Handballen flach. Rolle dann 2, 3 Mal mit dem Acrylroller darüber. Wir wollen eine Höhe von etwa 1,5 cm.

2. Jetzt geht es an die Musterung: Schneide mit deinem Cutter-Messer von deinen Farben kleine Flitzelchen ab und lege sie auf die weiße FIMO-Fläche.

3. Wenn du zufrieden mit deinem Muster bist, rolle wieder mit dem Acrylroller einige Mal über die Pinselbank.

4. Um die Liegefläche für deine Pinsel zu bekommen, drücke nun vorsichtig einen oder zwei Pinsel deiner Wahl in die FIMO-Fläche.

5. Härte deinen Pinselhalter auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech bei 110 Grad (Ober-Unterhitze) für 30 Minuten im (vorgeheizten) Ofen aus.

Sobald deine Werke ausgekühlt sind, sind sie verwendbar! :-)

TIPP: FIMO ist nach dem Einbrennen im Ofen übrigens wasserfest. (Ich habe einen der Pinselhalter umfunktioniert und benutze ihn jetzt zum Beispiel in der Küche als Besteckhalter)

TIPP: FIMO Reste aufbewahren: In Frischhaltefolie (oder Alufolie) verpacken und in einer geschlossenen Tupperbox aufbewahren.

TIPP: Für mehr FIMO-Ideen schaut gerne bei der FIMO Queen Lisa von Meinfeenstaub vorbei!

Pinselhalter & Pinselbank aus FIMO

Gewinnspiel

Und jetzt habe ich noch was Tolles für dich: Ich darf unter euch 3 tolle FIMO-Pakete von Staedtler mit allen benötigten Materialien für den Pinselhalter und die Pinselbank verlosen! Das Paket besteht aus: FIMO Soft in Weiß, Schwarz, Indischrot, Haut und Delphingrau, einem Acrylroller und einem Ofenthermometer.

Pinselhalter & Pinselbank aus FIMO

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, kommentiere diesen Blogpost und verrate mir, ob du schonmal mit FIMO gearbeitet hast (und wenn ja, was du damit gemacht hast).

Teilnahmeberechtigt sind alle, die in Deutschland, Österreich oder der Schweiz wohnen und volljährig sind. Teilnahmeschluss ist der 23. Juli 2020. Die Gewinner werden dann ausgelost und per Mail benachrichtigt. Die Gewinne können nicht ausgezahlt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Ich wünsche dir viel Glück und vor allem jetzt schon viel Freude beim basteln mit FIMO!

Deine Lea

 

*Werbung. Die Produkte für das Gewinnspiel werden mir von meinem Partner Staedtler kostenlos für euch zur Verfügung gestellt.

*Das ist ein Affiliate-Link. Wenn du das Produkt über diesen Link bestellst, bekomme ich eine kleine Provision dafür. Du zahlst aber den gleichen Preis, wie sonst auch, also für dich kein Unterschied, außer, dass du mich unterstützt :)