Wieder mittendrin & voll dabei.

Ich mag keine halben Sachen. Das war schon immer so. Wenn ich mir etwas vorgenommen habe, dann wollte ich das auch immer sofort und mit allem drum und dran durchziehen. So ging es mir auch vor eineinhalb Jahren, als ich mit Rosy & Grey angefangen habe. Und obwohl ich keine halben Sachen mag, war ich in den letzten Monaten mehr oder weniger gezwungen, es hier etwas ruhiger anzugehen. Natürlich war es nicht ganz still – das würde ich gar nicht aushalten – aber ich konnte mich nicht so sehr auf den Blog konzentrieren, wie ich es gerne getan hätte. Denn manchmal muss man wohl oder übel anderen Dingen die Priorität geben. In dem Fall war es die Uni, aber nun ist der ganze Stress der letzten Monate erst einmal abgefallen, denn meine Masterarbeit ist endlich gedruckt und abgegeben. Damit fällt eine ziemlich große Last von mir ab und vor allem habe ich jetzt wieder mehr Zeit, mich meinem Baby hier zu widmen. Denn ich habe mir so einiges vorgenommen…

wieder-dabei-1
Was mich am meisten genervt hat, war, dass ich gar nicht mehr so wirklich Zeit hatte, oft bei euch anderen lieben Bloggerinnen vorbeizuschauen. Ich habe zwar immer alles mitverfolgt, aber wirklich aktiv dabei zu sein ist sich meistens nicht ausgegangen. Deshalb freue ich mich, endlich wieder mehr von euch mitzubekommen und keinen Beitrag mehr zu verpassen!
Und dann freue ich mich, die ganzen Dinge anzugehen, die sich seit Monaten auf meiner Blog-To-Do-Liste ansammeln. Mal abgesehen von den ganzen kreativen Ideen, die ich schon ewig umsetzen will, möchte ich auch ein paar andere Dinge abhaken: Zum Beispiel habe ich mir schon lange vorgenommen, mal meinen Pinterest-Kanal auf Vordermann zu bringen und mein Mediakit muss auch schon lange mal aufgefrischt und aktualisiert werden. Auch Design-technisch schweben mir einige Veränderungen vor und ich bin gespannt, wie sie euch gefallen werden!

wieder-dabei-3
Worauf ich mich ganz besonders freue, sind zwei Events, die mich in den nächsten Monaten erwarten: Ich kann es kaum erwarten, dass die BLOGST endlich losgeht und ich einige von euch mal in echt kennenlernen darf. Über das andere Event, das mich erwartet, möchte ich euch auch bald berichten – bisher kann ich nur eines verraten: Es wird zuckersüß!

wieder-dabei-2Kurzum, ich bin wieder mittendrin und voll dabei und kann es kaum erwarten, euch alles zu zeigen, was ich die letzten Monaten nicht geschafft habe. Kommt es bei euch auch vor, dass ihr weniger Zeit für den Blog findet, als ihr gerne hättet? Wie geht ihr damit um?

14 Antworten

  1. Liebe Lea,
    schön, dass du wieder voll dabei bist. Auch auf deine Ideen bin ich neugierig.
    Mir geht es auch immer wieder so, dass ich phasenweise wenig Lust aufs Bloggen verspüre. Doch dann lass’ ich es einfach mal. So habe ich mehr Zeit zum kreativen Werkeln und die Ergebnisse möchte ich dann doch wieder am Blog zeigen.
    Wünsche dir ein tolles Wochenende, alles Liebe, Sandra

    1. Liebe Sandra, ja, das kenn ich auch. Nur dieses mal hatte ich ja große Lust – nur keine Zeit :( Aber damit ist ja erstmal wieder Schluss ;) Dir auch ein entspanntes Wochenende!

  2. Willkommen zurück aus der Versenkung :-) Manchmal ist halt einfach zu viel los und der Blog muss kürzer treten. Ich kenne das nur zu gut und mich macht das immer ganz unglücklich. Ich weiß noch als ich nach meinem Studium meinen ersten Job hatte: Ich lud so gut wie gar keine Beiträge mehr hoch. Echt schade. Aber mir fehlte einfach die Zeit. Inzwischen mit Baby daheim ist es zwar auch stressig, aber ich kann mir meine Zeit wieder besser einteilen und selbst entscheiden, wie ich den Tag gestalte… :-) Aber mein erster Vollzeitjob war der absolute Untergang für meinen Blog. Ich bewundere andere, die einen stressigen Beruf haben und nebenbei noch viel bloggen.

    Liebste Grüße!
    Julia

    1. Liebe Julia, oh ja – das mit dem Job kann ich mir auch gut vorstellen, dass das echt eine Herausforderung ist! Das blüht mir wohl auch demnächst :/ Das schöne am Stundentenleben ist ja, dass es oft stressig ist, aber man sich die Zeit immer selbst einteilen kann – so wie du es eben auch gerade machst. :) Liebste Grüße zu Dir zurück!

  3. Liebe Lea,

    schon mal herzlichen Glückwunsch, zur abgegebenen Masterarbeit. Ich kann mich noch gut an den Stress mit meiner Bachelorarbeit erinnern und wie schön das war, als dann alles vorbei war. Ich freue mich schon sehr auf deine vielen kreativen Ideen. :)
    Mir geht es momentan leider ähnlich, ich habe meine erste Stelle nach dem Studium angefangen und nun kaum noch Zeit für meinen Blog. Ich vermisse meine Studienzeit schon ein bisschen. :)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

    Judith

    1. Vielen lieben Dank :) Oh ja, das ist wirklich eine Erleichterung!
      Das kann ich sehr verstehen und ich genieße jetzt die noch freie Zeit bevor der Ernst anfängt :D
      Liebste Grüße zu dir & ein gemütliches Wochenende!

  4. Halbe Sachen… sind auch so gar nicht mein Fall! Wenn ich eine Idee habe, dann setze ich die entweder NIE um, oder aber sie begeistert mich so sehr, dass ich sofort anfangen muss, weil der Tatendrang nicht auszuhalten ist ;)

    Ich habe daher schon richtig Angst davor, dass Arbeit und Studium mir zukünftig die Zeit für meinen Blog nehmen werden… aktuell klappt es ja immerhin noch, indem ich am Wochenende für die kommende Woche alles fertig schreibe.

    Für dich freut es mich daher umso mehr, dass du nun diese Last von deinen Schultern werfen kannst und wieder Zeit für das hast, was du liebst!

    Die BLOGST klingt echt spitze – von Bloggerevents träume ich momentan noch… irgendwie hatte ich noch nie die Chance, dabei zu sein, weil immer irgendwas dafür sorgte, dass ich kein Geld oder keine Zeit für die Anreise hatte. :( Ich wünsche dir daher viel Spaß und bin gespannt, was du nun auf diesem Blog zauberst :)

    Liebe Grüße

    1. Ja, das mit Arbeit und Studium ist gar nicht so einfach. Aber ich denke, mit der richtigen Zeiteinteilung und vor allem der richtigen Motivation ist das alles machbar :)
      Oh ja, ich freue mich schon sehr darauf!! Ich habe auch lange darauf hingefiebert, mir endlich mal ein Ticket zu leisten und zu ergattern ;)

  5. Oh ja, mir geht es auch so, dass ich mal mehr und mal weniger Zeit für meinen Blog habe. Ich versuche damit aber ganz locker umzugehen. Ich möchte mich nicht gezwungen fühlen, etwas für den Blog zu machen. Dann habe ich das Gefühl, ich bin nicht richtig mit dem Herzen dabei und das sieht man dem Ergebnis dann auch an. Ich habe kreative Phasen, die ich voll auskoste und dann gibt es auch viel zu berichten oder ich produziere ein paar Blog Posts vor, für “schlechtere Zeiten”. Mir ist es aber lieber, ich zeige schönen, interessanten und hochwertigen Kontext, als einfach “nur abzuliefern”. Ich denke und hoffe, dass das meine Leser auch so sehen. Und mal ehrlich: Wenn man mal eine kleine Pause macht, hat man doch mehr Zeit, mal bei anderen zu lesen, oder?
    Liebste Grüße!

    1. Liebe Rahel, da hast du total Recht! Ich sehe es genau wie du. Wenn mir nicht danach ist, lasse ich es auch! Und wenn ich gerade wieder einen kreativen Schwung habe, nutze ich es voll aus! :)

  6. Meine liebste Lea :)

    Erst einmal: Glückwunsch zur überstandenen Masterarbeitsphase!
    Ich kann es sehr gut nachvollziehen, wie es dir ergangen ist… Ich denke, jeder Blogger kennt das: Man möchte, aber das reale Leben spannt einen so ein, dass es einfach nicht anders geht!
    Umso mehr freue ich mich, dass du jetzt wieder da bist und uns inspirieren kannst mit all deinen schönen Ideen :)

    Genieß die letzten Stunden des Abends und dicke Umarmung,
    deine Rosy ♥

    1. Danke für deine süßen, süßen Worten, du liebe! Ich freue mich auch, endlich wieder öfter bei dir vorbeischauen zu können :)

  7. Ach wie schön, dass du wieder da bist. Ich will auch bald wieder starten, fast 1 Jahr war ich offline :-( Aber manchmal macht das Leben einfach andere Pläne. Ich freue mich auf jeden Fall auf neue Beiträge von dir.

    LG Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*