Kennt ihr das, wenn ihr einen Blog toll findet oder richtig gerne lest und dann am liebsten alles über die Person, die hinter diesen ganzen Beiträgen steckt, erfahren wollt? Wenn ich ehrlich bin, geht es mir eigentlich bei ziemlich jedem Blog, den ich lese, so. Ich bin nämlich ein sehr neugieriger Mensch. Neulich ist mir dann aufgefallen, dass ihr ja eigentlich noch gar nicht wirklich so viel über mich wisst. Dass ich Pastell liebe, so ziemlich alles sammle, das ich nicht in den Mülleimer schmeissen will und ich eine Leidenschaft für Handlettering hege wird wohl keinem entgangen sein. Aber so wirklich was über mich hab ich euch eigentlich noch nicht erzählt. Jaja, über die anderen alles wissen wollen aber selber bloß nichts preisgeben. Typisch! Höchste Zeit also, da mal was dran zu ändern, dachte ich mir. Und einen endgültigen Grund hat mir vor kurzem die liebe Caro von Zuckergewitter geliefert: Sie hat mich nämlich für den One Lovely Blog Award nominiert.

Iced Vanilla Chai Latte 10
An sich bin ich ja immer ein bisschen skeptisch gegenüber solchen Awards und wusste im ersten Moment auch nicht genau, was mich da erwartet. Also hab ich mal ein bisschen im Internet gekramt und das hat mir gesagt, ich darf euch mit sieben Fakten über mich versorgen. Challenge Accepted! Los geht’s mit meinen About-me-Facts ;)

Erstens: Ich trinke keinen Kaffee. Tja, jetzt ist es raus. Schade, dass ich gerade nicht eure Gesichter sehe, ich finde es nämlich immer sehr amüsierend, die Reaktionen auf diesen Satz zu beobachten. Meistens erstmal Stille und dazu ein Gesichtsausdruck, als hätte ich gerade gesagt, dass meine Katze gestorben sei. Dabei müsst ihr euch gar keine Sorgen machen, mir geht’s gut! Und obwohl sich meine Tasse in der Früh mit langweiligem Wasser und einem traurig darin hängenden Teebeutel begnügen muss, schaffe ich es ganz gut durch den Tag. Momente, in denen kein-Kaffee-trinken allerdings minimal doof ist, sind Verabredungen zum „Kaffee trinken“. Denn so gern ich Tee auch mag, Geld für einen Mini-Beutel und Wasser auszugeben scheint mir irgendwie unnötig. Für diese Fälle habe ich ein Alternativ-Lieblingsgetränk: Chai Tea Latte. Und weil ich zur Zeit so darauf stehe, gibt’s den auch in Sommerversion ab und zu bei mir zu Hause.

Iced Vanilla Chai Latte 3 Zweitens: Vor elf bin ich nicht zu gebrauchen. Montag morgen, 7 Uhr 30, der Wecker klingelt. Andere Personen die innerhalb eines Umkreises von 5 Metern von mir wohnen sind schon längst in der Arbeit. Ich sollte mich also glücklich schätzen, dass ich jetzt erst aufstehen muss. Stattdessen quäle ich mich nach ein paar unentschlossenen Minuten aus dem Bett und stolpere erstmal ins Bad. Aufgestanden bin ich dann zwar, aber wach? Das bin ich wohl erst in ungefähr drei Stunden ;)

Drittens: Ich bin ein Profi darin, tausend Beschäftigungen zu finden. Und zwar wenn ich mich eigentlich auf genau eine konzentrieren sollte. Ich müsste eigentlich lernen? Plötzlich erscheint es mir lebenswichtig, die Wohnung aufzuräumen. Die Abgabe der Hausarbeit ist in drei Tagen? Naja, aber ich hatte mir doch schon total lange vorgenommen, meine Stoffe nach Farbe zu sortieren. Manchmal muss man eben Prioritäten setzen im Leben ;-)

Iced Vanilla Chai Latte 13Iced Vanilla Chai Latte 8Viertens: Mein ganzes Geld geht auf Reisen. Naja, nicht alles. Denn so einiges geht auch auf gutes Essen und meine Bastelattacken. Aber fast. Gespart wird jedenfalls immer für Urlaub. Mir fällt es immer viel leichter, in die Arbeit zu gehen, wenn ich mir dabei vorstelle, wofür die Zeit und der Schlafmangel draufgehen: Neue Länder kennenlernen, Paradiese entdecken, entspannen, erleben.

Fünftens: Ich war noch niemals in New York. So einiges habe ich zwar schon gesehen und ich bin auch schon ganz gut rumgekommen. Aber in Amerika war ich noch nie! Das muss aber unbedingt bald mal passieren! Ich hoffe, dass es im nächsten Jahr klappt. Das Sparschwein grunzt mich schon fleissig an, jeden Tag.

Iced Vanilla Chai Latte 14Sechstens: Ich bin ein echter Schisser. Bei Horrorfilmen könnte ich mir in die Hose machen und vor allem traue ich mich dann erstmal eine Woche lang nachts nicht alleine aus meinem Bett :D Darunter leiden muss Monsieur, denn der würde sich ganz gerne mal was anderes mit mir angucken, als Liebeskomödien ;-)

Siebtens: Ich habe keinen Plan von meiner Zukunft. Okay, keinen Plan ist vielleicht übertrieben. Mein Studium gibt ja immerhin schon eine grobe Richtung vor – irgendwas mit Medien ;) Aber was genau mal aus mir wird und was ich so wirklich will und erwarte, das weiss ich noch nicht. Ich hoffe einfach, dass sich etwas ergibt und ich einen Job finde, der mich erfüllt. Ist ja schliesslich nicht viel verlangt :D

Iced Vanilla Chai Latte 11
Zum Schluss gibt es noch das Rezept für den Iced Vanilla Chai Latte (als Belohnung fürs Durchhalten): Kochendes Wasser auf einen Chai Tea Teebeutel geben und mindestens 10 Minuten ziehen lassen (je intensiver desto besser). Den Chai Tea abkühlen lassen. Eiswürfel in ein großes Glas geben, zur Hälfte mit dem kalten Chai Tea füllen und mit Vanille-Sojadrink aufgießen. Schmeckt so lecker und erfrischend!

Iced Vanilla Chai Latte 15
Und jetzt darf ich noch drei Personen ernennen, die uns auch ein bisschen was über sich erzählen dürfen: hiermit „nominiere“ ich Judith von Fräulein Liebling, Franzy vom Schlüssel zum Glück und Julia von Mammilade. Ich bin gespannt und schon ganz neugierig, was ihr so erzählt! :-)