Hallo meine Lieben Ich weiß, ihr könnt wahrscheinlich keine Ostereier und Hasen mehr sehen, aber einen Post habe ich noch für euch zu dem Thema ;) Und versprochen, es ist auch etwas Nützliches – denn ich zeige euch heute ein paar einfache und zuckersüße Ideen für Oster-Mitbringsel, mit denen ihr euren Liebsten eine Freude machen könnt.

Osterkekse 6Ostereier mal anders: Verzierte Butterkekse

Ostereier müssen nicht immer aus Schokolade sein! Wie wäre es mit selbstgebackenen Ostereierkeksen? Das Rezept ist super einfach und mit ein bisschen Zuckerguss und Pastelltönen werden sie zum Hingucker als zuckersüßes Mitbringsel. Okay zugegeben, das mit dem Dekorieren habe ich nicht so gut hingekriegt wie gewünscht, aber vielleicht seid ihr ja begabter :D Ich weiß jedenfalls nach meinen kläglichen Versuchen, dass ich niemals eine Konditorei eröffnen werde.

Osterkekse Collage
Zutaten:

  • 250 g Mehl
  • 125 g Butter
  • 50 g (brauner) Zucker
  • 1 Ei
  • Puderzucker, Lebensmittelfarbe und Zuckerschrift zum Dekorieren

Zubereitung:

Mehl, Butter, Zucker und Ei zu einer homogenen Masse kneten. Den Teig im Kühlschrank kalt stellen und den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Später den Teig ausrollen, Ostereier ausstechen und bei 180 Grad für ca. 8 Minuten im Ofen backen. Die Kekse abkühlen lassen und dann geht’s los mit dem Dekorieren, hier sind eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt :)

Osterkekse 2Osterkekse 3Die fertigen Ostereier könnt ihr dann in schönen Schächtelchen präsentieren. Dem Süßen Mitbringsel kann sicher kein Gastgeber widerstehen ;) Die Ausstechform in Ostereiform und die hellblauen Popcornbags sind übrigens von Blueboxtree (alle die in München wohnen MÜSSEN dort vorbeischauen! Aber Achtung, Suchtgefahr – ich hab euch vorgewarnt :) ) und die Sprechblasen gibt’s gerade bei Tschibo.

2. Osternester aus Pappbechern

Wenn ihr keine Zeit, Lust oder Muße zu backen habt, kein Problem. Schließlich gibt’s im Supermarkt so viele Osterleckereien, dass man sich gar nicht entscheiden kann. Wenn aber der Inhalt schon gekauft ist, sollte wenigstens die Verpackung selbstgemacht sein. Dafür gibt es die zweite Idee: kleine Osternestchen aus Pappbechern mit Hasenohren.


Ostereierbecher 3Dafür braucht ihr nur Pappbecher, schönes Tonpapier, Servietten und Süßigkeiten. Einen Pappbecher müsst ihr als Schablone opfern, indem ihr ihn der Höhe entlang aufschneidet. Dann legt ihr ihn auf Tonpapier und zeichnet die Umrisse auf. Danach malt ihr dem flachliegenden Becher auf eurem Papier noch zwei Hasenohren auf und schneidet das ganze aus. Als nächstes klebt ihr das Tonpapier auf den Pappbecher und schon ist er fertig! Dann nur noch die Serviette um die Süßigkeiten wickeln und in den Becher rein.

Ostereierbecher Collage Ostereierbecher 53. Mitbringsel im Karton: Selbstbemalte Eier

Und wie wäre es mit einem ganz klassischen Mitbringsel? Hier kommt die wohl einfachste Idee: selbstbemalte und hartgekochte Eier. In einem bunten und schön geschmückten Eierkarton sehen sie doch gleich nach was aus und das tolle ist, sie sind nicht nur schön, sondern man kann sie auch gleich verzehren.

Eierkarton Mitbringsel 1Alles was ihr braucht ist ein bunter Eierkarton (ich habe meinen von Blueboxtree), Tonpapier, ein schönes Geschenkband oder Garn, eine kleine Wäscheklammer und natürlich Eier und einen schwarzen Marker. Eine schrittweise Anleitung ist in dem Fall glaube ich überflüssig, die Bilder sprechen eigentlich für sich:

Eierkarton Mitbringsel 2Eierkarton Mitbringsel Collage
So, das wars auch schon, jetzt lass ich euch erstmal in Ruhe mit meinem Osterwahn :) Auf was freut ihr euch denn am meisten an Ostern?