Egal ob runder Geburtstag, Taufe oder Hochzeit – bei großen Festen gibt man sich Mühe, dass alles perfekt ist: das Essen, die Deko, die Getränke, die Location, das alles sind Dinge, die einen Haufen Vorbereitungen benötigen. So arbeitet man Tage, Wochen, vielleicht sogar Monate darauf hin, ein unvergessliches Event auf die Beine zu stellen. Und plötzlich ist Tag X dann da und verfliegt meistens so schnell, dass man gar nicht glauben kann, dass es schon wieder vorbei ist. Damit die Freude noch viel länger anhält, braucht man dann so viele Erinnerungen wie möglich. Und wie hält man diese am Besten fest? Natürlich mit Fotos. Aus diesem Grund gibt es heute ein DIY, das nicht nur als Geschenk gut ankommt, sondern auch einen wunderbaren Schatz an Erinnerungen hinterlässt: eine selbstgemachte Fotostation.

DIY Fotostation 1Ich persönlich habe die Fotostation für den 60. Geburtstag meiner Mama gebastelt. 60 wird man schließlich nicht jeden Tag, dachte ich mir, und da meine Mama ein ziemlich großes Fest geplant hatte, sollte es natürlich auch ein paar tolle Erinnerungen daran geben. Also kam ich auf die Idee, dass es schön wäre, die Gäste ein bisschen dazu zu animieren, selbst Fotos voneinander zu machen, die ich später entwickeln lassen und in ein Fotobuch kleben könnte.

DIY Fotostation 9b
Für meine DIY Fotostation bin ich dann erstmal ein großes Fotobuch und zwei Einwegkameras kaufen gegangen. Einwegkameras finde ich total toll, weil ich es schön finde, dass ein Moment festgehalten wird und ein Foto nicht X mal gelöscht und wiederholt werden kann. Das Ergebnis sieht man dann erst, wenn man die Fotos entwickeln lässt. Wie ihr euch vorstellen könnt, waren mir die Einwegkameras natürlich nicht schön genug, also habe ich sie mit hübschem Blümchenpapier ein bisschen aufgewertet. Dazu habe ich einfach das Papier, das auf den Kameras war, vorsichtig abgetrennt und als Vorlage benutzt, um aus meinem Papier eine hübsche Hülle zu basteln, die ich dann einfach auf die Kamera geklebt habe.

DIY Fotostation 13DIY Fotostation 4
Natürlich durfte für meine Fotostation keine Wimpelkette fehlen. Also habe ich aus rosafarbenem Tonpapier elf gleichgroße Kreise ausgeschnitten, sie beschriftet, oben gelocht und auf eine Kordel gefädelt. Die Wimpelkette habe ich dann über die Station an die Wand gehängt, sodass jeder verstehen konnte, worum es sich hier überhaupt handelt ;)

DIY Fotostation 6DIY Fotostation 14
Zuletzt wollte ich dann unbedingt noch ein paar selbstgemachte Fotoprops basteln. Dann macht das Posieren auf den Fotos noch mehr Spaß und jeder kann sich austoben, so viel er mag. Dafür habe ich aus Tonkarton verschiedene Formen ausgeschnitten und diese dann auf der Rückseite mit Tesafilm an Schaschlik-Spießchen befestigt.

DIY Fotostation 11DIY Fotostation 15
Die ganze Fotostation könnt ihr dann zum Beispiel hübsch in einer bemalten Obstkiste präsentieren. So lässt sie sich auch gut transportieren und als Geschenk übergeben :) Meine Mama hat sich darüber jedenfalls riesig gefreut und auch bei den Gästen ist die selbstgemachte Fotostation sehr gut angekommen. Vielleicht steht bei euch ja bald mal ein Geburtstag oder eine Hochzeit an und ihr könnt die Idee selbst umsetzen? ;)