Hallo meine Lieben – heute ist wieder Handlettering Zeit! Hier gab es ja schon einen ersten Post mit Handlettering Tipps für den richtigen Start. Und nachdem ich so viel liebes Feedback von euch erhalten habe und viele von euch gesagt haben, sie würden sich sehr über weitere Handlettering Tipps freuen, gibt es die heute! Ich habe mir gedacht, dass es doch schön wäre, Schritt für Schritt in den nächsten Monaten verschiedene Arten von Handlettering durchzugehen und zu lernen. Heute geht es mit einem meiner Favoriten los: Faux Calligraphy. Diese Lettering Art ist für den Anfang eine relativ einfache Variante und auch eine gute Übung für alles, was später noch kommt. Letztes Mal habe ich euch ja schon verraten, was ihr für Handlettering braucht und vielleicht hat der ein oder andere von euch ja schon einen schönen Fineliner besorgt. Wenn nicht, könnt ihr für den Anfang auch einfach einen Stabilo hernehmen – daran soll es jetzt nicht scheitern :-) Los geht’s also mit den Handlettering Tipps für Faux Calligraphy!

Handlettering Basics 2 Faux Calligraphy lernen 3
Handlettering Tipps: Was ist Faux Calligraphy?

Faux Calligraphy bedeutet ja „gefälschte“ Kalligrafie. Und zwar weil die Schrift nicht wie bei der klassischen Kalligraphie mit einer Feder, sondern mit einem einfachen Fineliner gestaltet wird. Das ist natürlich für den Anfang viel einfacher und sieht mindestens genauso schön aus! Das Prinzip von Faux Calligraphy funktioniert wie bei klassischer Kalligrafie oder Brush Lettering: Die Aufstriche (also die Striche, die beim Schreiben nach oben gehen) sind dünn und die Abstriche (also die Striche, die beim Schreiben nach unten gehen) sind dicker. Das ganze wird aber vielleicht deutlicher, wenn ich es visualisiere ;-) Hier also das Bild dazu:

Handlettering Basics 2 Faux Calligraphy lernen 1
Also nochmal: Aufstriche dünn, Abstriche dick – das ist das wichtigste, das man für Faux Calligraphy wissen muss. Aber jetzt erstmal der Reihe nach: Damit ihr gleich mitmachen könnt, gibt es hier eine detaillierte Schritt-für-Schritt Anleitung. Also – Block und Fineliner, Bleistift und Lineal holen, dann kann’s losgehen. Na los, ich warte auch ;-) …

Faux Calligraphy: Schritt-für-Schritt Anleitung

So, seid ihr bereit? Dann geht es los mit Schritt 1. Als Hilfe malt ihr euch erstmal mit dem Bleistift und dem Lineal ein paar Hilfslinien auf den Block. Am besten eine untere, eine mittlere und eine obere Linie mit gleichen Abständen. So könnt ihr euch für den Anfang an den Linien orientieren, um die Schrift möglichst gleichmäßig hinzubekommen.

Handlettering Basics 2 Faux Calligraphy lernen 5
Schritt 2: Jetzt könnt ihr ein Übungswort in gleichmäßiger Schreibschrift mit dem Fineliner auf die Hilfslinien malen. Mal nebenbei gesagt: wenn ihr von Haus aus eine unregelmäßige Schreibschrift habt, macht das gar nichts – im Gegenteil, ich finde es auch schön, wenn die Buchstaben nicht alle gleich sind und schreibe ab und zu auch absichtlich „unordentlich“. Für diese Übung aber habe ich mich erstmal für die klassische „regelmäßige“ Schrift entschieden. Ein gutes Wort zum Üben ist zum Beispiel „hello“ – also nehmt das doch auch gleich her ;-)

Handlettering Basics 2 Faux Calligraphy lernen 6
Nun geht’s weiter mit Schritt 3: Jetzt werden die Abstriche (also nochmal zur Erinnerung die Striche, die nach unten gehen) durch einen zweiten Strich „verdoppelt“. Hier nochmal visuell dargestellt:

Handlettering Basics 2 Faux Calligraphy lernen 7
Schritt 4: Jetzt malt ihr die entstandenen dicken Abstriche aus. Das könnt ihr entweder mit dem Fineliner machen (das ist etwas mühsamer, aber geht auch) oder ihr nehmt einen dickeren Pinselstift her, wie zum Beispiel den Tombow Dual Brush Pen, den ich euch im letzten Beitrag vorgestellt habe:

Handlettering Basics 2 Faux Calligraphy lernen 8
Und so sieht dann das Ergebnis aus! Fast wie echte Kalligrafie, stimmt’s? Das ganze könnt ihr dann ruhig noch mit anderen Wörtern üben – dafür eignen sich kurze Wörter wie zum Beispiel „Joy“ oder „Hey“ oder „love“.

Handlettering Basics 2 Faux Calligraphy lernen 9
Und hier gibt es noch einen ganzen Übungsspruch zum Nachmachen: „Hello my love“! Ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn einige unter euch, die meinen Beitrag tatsächlich zum Üben nutzen, das Ergebnis mit mir teilen würden! Das wär doch toll, oder? Jedesmal, wenn ich neue Tipps gebe, teilt ihr eure erlernten Kenntnisse mit mir und den anderen Lesern? Verwendet dafür einfach auf Instagram oder Facebook den Hashtag #RosyandGreyLetteringSchool und verlinkt mich :-) Und ich verspreche euch, ich gebe euch auch Feedback zu dem, was ihr zeigt!

Handlettering Basics 2 Faux Calligraphy lernen 2
So, jetzt bin ich aber super gespannt, was ihr so zaubert und wie die ersten Faux Calligraphy Wörter bei euch aussehen! Habt ihr noch Lust auf weitere Handlettering Tipps und Anleitungen? Zum Beispiel für Brush Lettering? Alle eure Wünsche möchte ich hören, also her damit!

Du willst Handlettering lernen – und zwar ein für alle Mal so richtig? Dann melde dich zu meinem Handlettering Online Kurs an!