„Das sieht alles so toll aus, ich will das auch können, aber bei mir klappt das sicher nie!“ Diesen Satz habe ich in den letzten Jahren so oft gehört und doch bewegt es mich immer noch jedes einzelne Mal, weil so viel Falsches darin liegt! Da es mein größter Wunsch ist, so viele Menschen wie möglich mit meiner Leidenschaft für Lettering anzustecken, analysiere ich natürlich immer gerne, was viele von euch daran hindert, endlich loszulegen. Heute möchte ich die drei häufigsten Gründe mit dir teilen und dir erklären, warum sie absolut unbegründet sind!

1. Du denkst, du müsstest für Lettering begabt sein

Denkst du manchmal, dass hinter all den schönen Lettering Kunstwerken, die dir im Netz begegnen, einfach talentierte Menschen stehen? Dass dir die Begabung fehlt, du keine schöne Handschrift hast und deswegen Lettering nie lernen wirst? Das ist ein völliges Irrtum! Denn erstens hat Lettering wenig mit Schreiben zu tun und zweitens noch weniger mit Begabung. Wichtig ist beim Lettering, die richtigen Tipps & Tricks zu kennen und an den richtigen Stellen zu „schrauben“. Damit kann JEDER – auch Du – Lettering lernen.

2. Du denkst, es dauert EWIG, bis du es wirklich kannst – und dafür hast du keine Zeit

„Ich habe einfach keine Zeit“ – der Satz, den ich am alleröftesten höre. Dazu kann ich nur sagen: Die Zeit musst du dir nehmen! Wie für alles andere auf der Welt auch, musst du dir für Lettering bewusst Zeit nehmen, denn es wird niemals der Tag kommen, an dem dir jemand einfach so ein paar zusätzliche Stunden zur freien Verfügung schenkt ;) Zu der Befürchtung, es würde ewig dauern, Lettering zu lernen, kann ich dich allerdings beruhigen: Auch hier wieder kommt es nur darauf an, wie du das Thema angehst. Wenn du dir alles selbst erarbeitest und zusammensuchst, die Infos erstmal aus allen möglichen Quellen recherchierst und nach und nach deine ersten Versuche wagst, wird das wahrscheinlich lange dauern. Daran ist auch nichts verkehrt, nur es dauert eben. Wenn du aber von Anfang an „richtig“ startest und zum Beispiel in einen Workshop oder Online Kurs investierst, kannst du dir ordentlich viel Zeit sparen! Und dann liegt es nur noch an dir, das Üben und Kreativsein regelmäßig und in kleinen Häppchen in deinen Alltag zu integrieren. Das wird dir übrigens unglaublich gut tun!

3. Du weißt einfach nicht, WIE du starten sollst

Szenario Nummer drei lautet wie folgt: Du traust dir das Lettern zwar zu und bist auch bereit, ein bisschen Zeit dafür zu investieren, allerdings weißt du einfach nicht, WIE du anfangen sollst. Welche Stifte brauchst du? Was brauchst du nicht? Welche Übungen eignen sich für den Einstieg? Diese Ratlosigkeit kann ich gut nachvollziehen, schließlich kommen gefühlt täglich neue Stifte auf den Markt und die Informationsquellen zum Thema häufen sich – ehrlich gesagt auch die mit falschen oder nicht hilfreichen Inhalten. Diese Hürde beschäftigt mich schon lange und ich möchte sie dir heute nehmen! Aus diesem Grund habe ich meinen kostenlosen Lettering Crashkurs ins Leben gerufen, in dem du lernst, wie du ganz einfach mit Lettering startest. Wenn du dich anmeldest, bekommst du vom 1. bis 5. April jeden Tag eine wichtige Videolektion und eine Checkliste oder Übungsblatt per Mail zugeschickt.

Inhalte vom Lettering Crashkurs sind:

  • die richtige Materialwahl
  • was du überhaupt über Lettering wissen musst, bevor du startest
  • Welches Prinzip hinter Brush Lettering steckt
  • Wie du Brushpen richtig hältst und welche Übungen sich für den Anfang eignen

Willst du jetzt lernen, wie du richtig mit Lettering starten kannst? Dann melde dich unbedingt noch bis diesen Sonntag (31.03.2019) zum Lettering Crashkurs an – denn nächsten Montag geht es schon los!

Im Laufe der Woche stelle ich dir dann übrigens auch meinen Lettering Bootcamp Online Kurs vor, in dem du Lettering ein für alle Mal richtig lernst – von A bis Z! Solltest du dich auch dafür interessieren, trage dich unbedingt schonmal in die Warteliste ein!

Ich freue mich riesig, wenn du Lust hast, deine Reise zum Lettering Künstler mit mir anzutreten! Bis dahin: Hab eine schöne und kreative Restwoche!