Welcher Brushpen passt zu mir?

Vielleicht kennst du das auch: Du bist bereit, mit Brush Lettering durchzustarten, aber bei den vielen Brushpens, die es auf dem Markt gibt, weißt du gar nicht, welchen du dir überhaupt zulegen sollst. Ich kann das gut verstehen! Denn gerade weil sich die verschiedenen Brushpens oft deutlich voneinander unterscheiden, fällt es schwer einzuschätzen, welcher nun der Richtige für einen selbst ist! Aus diesem Grund möchte ich dir heute die wichtigsten Brushpen Parameter vorstellen, durch die sich Brushpens hauptsächlich unterscheiden und dir einen Einblick geben, welcher Brushpen für dich geeignet ist, je nachdem ob du Anfänger oder Fortgeschrittener bist!

Brushpen Parameter: Wodurch unterscheiden sich Brushpens?

Brushpens unterscheiden sich hauptsächlich durch die Größe ihrer Spitze, die Flexibilität ihrer Spitze und dadurch, ob sie wasserbasiert sind oder nicht. Je größer die Spitze eines Brushpens, desto größer lettert es sich
auch damit. Brushpens mit sehr großen Spitzen sind zum Beispiel der Tombow ABT Dual Brushpen oder der Ecoline Brushpen. Brushpens mit mittelgroßen Spitzen sind beispielsweise der Edding 1340 Brushpen oder der Staedtler Mars Duo Brushpen. Brushpens mit kleinen Spitzen dagegen sind unter anderem der Pentel Sign Brushpen oder die Tombow Fudenosuke Brushpens (Hard oder Soft).

Je flexibler die Spitze (oder anders gesagt je weicher), desto leichter biegt sich die Spitze und ergibt dicke Linien nach unten. Je härter die Spitze,
desto mehr Druck muss man nach unten geben und desto dünner gelingen die Striche nach oben. Ein Beispiel für einen Brushpen mit sehr flexibler Spitze ist der Ecoline Brushpen. Dagegen hat der Tombow Fudenosuke Hard Brushpen zum Beispiel eine besonders harte Spitze.

Wasserbasierte Brushpens sind wasservermalbar und ermöglichen deshalb die Umsetzung von Blending-Effekten, was super toll aussieht. Tipps für Blending-Effekte hatte ich dir schon in diesem Blogpost gezeigt und hier habe ich Tipps für Aquarell Effekte mit wasserbasierten Brushpens erklärt! Dafür kannst du wasserbasierte Brushpens nur auf hellem Papier nutzen, während bestimmte permanente oder deckende Brushpens auch auf dunklem Papier oder anderen Oberflächen funktionieren!

Brushpens für Anfänger

Und welcher Brushpen ist der Richtige für mich?

Das kommt natürlich zu allererst darauf an, ob du Anfänger oder fortgeschrittener Letterer bist! Bei Brushpens für Anfänger würde ich immer empfehlen, einen Brushpen mit einer mittelgroßen bis großen Spitze zu nutzen, weil man damit besser üben und
schneller einen Kontrast zwischen dicken und dünnen Linien sehen kann. 

Wie flexibel die Spitze deines Brushpens sein sollte, liegt daran, womit du eher Probleme hast: Wenn es dir schwer fällt, viel Druck auf deinen Brushpen auszuüben und dicke Linien hinzubekommen, solltest du zu einer flexibleren Spitze greifen. Wenn es dir schwer fällt, den Druck herauszunehmen und dünne Linien zu zeichnen, solltest du eine etwas härtere Spitze wählen. Wenn du Anfänger bist, sollte die Spitze deines ersten Brushpens jedoch nicht zu hart sein! Die dünnen Linien sind mit einer harten Brushpenspitze zwar leichter hinzubekommen, dafür sind bei sehr harten Spitzen die Übergänge zwischen dicken und dünnen Linien umso schwieriger. Deshalb würde ich harte Spitzen eher für Fortgeschrittene empfehlen. Wenn du fleissig mit einer ziemlich flexiblen (bzw. weichen) Brushpen Spitze übst, wird sich das Gefühl für viel und wenig Druck schneller entwickeln und du wirst schneller Erfolge sehen.

Mein ultimativer Brushpen Guide!

So, nun weißt du, auf welche Parameter du bei deiner Brushpen-Wahl achten musst! Na gut, aber woher weiß ich nun, welcher Brushpen welche Parameter besitzt, fragst du dich jetzt! Keine Sorge, auch diese Frage kann ich dir beantworten! Denn ich habe für die meiner Meinung nach empfehlungswertesten Brushpens jeweils kleine Steckbriefe über ihre wichtigsten Parameter erstellt und diese zu meinem ultimativen Brushpen Guide zusammengestellt!

Welcher Brushpen passt zu mir Brushpen für Anfänger

Wenn du also meine absoluten Brushpen Empfehlungen haben möchtest und dazu noch genau wissen willst, welcher Brushpen wie „tickt“, dann lade dir unbedingt meinen Brushpen Guide herunter!

Ich hoffe, dir hat mein Artikel geholfen und du weißt nun ein bisschen besser, welcher Brushpen der Richtige für dich sein könnte! Happy Lettering!

Newsletter

Monatlich exklusive Behind the Scenes Eindrücke und ein Special DIY oder Lettering!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Copyright © 2018 · Rosy & Grey